Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Über das Elternhaus

Wir stellen das Elternhaus Göttingen vor

Das Elternhaus wurde 1988 gebaut. Insgesamt gibt es dort 17 Zimmer in denen Eltern und Geschwister während des stationären Aufenthaltes in der UMG-Kinderklinik ihres oft lebensbedrohlich erkrankten Kindes wohnen können.

Psychosoziale Fachkräfte begleiten und unterstützen die Familien in dieser schweren Zeit. Aber auch, wenn die Familien nach Hause entlassen werden, werden sie auf Wunsch weiterhin vom psychosozialen Team unterstützt. Neben Beratungsgesprächen und Hilfen bei der Wiedereingliederung der Kinder in Kindergarten und Schule organisiert das Elternhausteam weitere Aktionen und Freizeiten für die betroffenen Familien.

Eine besondere Zuwendung erfahren die Familien, in denen ein Kind gestorben ist. So findet jährlich ein Wochenende für verwaiste Familien, zweimal im Jahr ein Tag für verwaiste Eltern und einmal jährlich ein Wochenende für verwaiste junge erwachsene Geschwister statt. Insbesondere für die Finanzierung der psychosozialen Begleitung ist das Elternhaus auf Spenden angewiesen.

Weitere Infos erhalten Sie unter www.elternhaus-goettingen.de oder auf diesen Flyern: